Unsere Rundreise durch England & Schottland

Boerne am Strand von Iona

Heute möchte ich euch gerne die genaue Route unserer Rundreise vorstellen. Insgesamt dauerte unsere Rundreise durch England & Schottland 3 Wochen. Angereist sind wir mit dem Auto von NRW aus, durch den Eurotunnel. Was man bei der Einreise nach Großbritannien mit einem Hund alles beachten sollte, habe ich euch hier bereits erzählt.

Vorweg möchte ich schonmal nehmen, dass auch lange Autofahrten ihren Reiz haben und sich die Gegend, die Natur ständig verändert. Man kann zwischendurch immer wieder eine Pause machen und die schöne Landschaft genießen.

Um euch einen genauen Überblick zu geben, habe ich euch die Tour hier einmal per Karte zusammengestellt:

Station 1 – Dalston, England – Lake District

Rundreise - Lake District

Nachdem wir den Eurotunnel passiert hatten, hatten wir zu unserem 1. Ziel Dalston, am Rande des Lake District in der Nähe von Carlisle noch eine sehr lange Fahrt von ca. 6 Stunden vor uns. Die lange Fahrzeit haben wir in Kauf genommen, da wir unserem eigentlichen Ziel – Schottland – so schon ein ganzes Stück näher kommen konnten. Natürlich hatten wir uns im Vorfeld gut informiert und wussten daher, dass wir auf der Strecke an einem kleinen Stück auch Maut bezahlen müssen, nämlich am sogenannten Dartford Crossing. Ich kann nur empfehlen, die Maut bereits von Deutschland aus über ein Onlineformular zu bezahlen. Vor Ort gibt es nämlich keine Mautstation und die Gebühr kann man nur in wenigen Geschäften in umliegenden Dörfern oder per Telefon bezahlen.

Die Mautgebühr kostet 5 £ für die Hin- und Rückfahrt zusammen. Also wirklich bezahlbar ;-). Man muss verschiedene Daten von seinem Auto inkl. Kennzeichen, Modell und Farbe angeben und kann dann per Kreditkarte bezahlen. Ich habe schon oft gehört, dass es Probleme geben kann, weil das Kennzeichen auf der Strecke nicht richtig eingelesen wurde. Das kann ich aber nicht bestätigen. Wir haben – bis jetzt – noch keine Post aus England erhalten ;-). Sollte sich das noch ändern, informiere ich euch an dieser Stelle natürlich sofort darüber!

Hier haben wir die Maut bezahlt.

Für die Gegend Rund um den Lake District haben wir 4 Übernachtungen eingeplant. Es gab viel zu sehen und zu unternehmen. Wo wir mit Boerne übernachtet haben und was wir alles unternommen haben, erfahrt ihr natürlich demnächst auch noch. An dieser Stelle möchte ich zunächst nur die Reiseroute vorstellen.

Station 2 – Strathyre, Schottland – Loch Lomond

Rundreise - Blick auf Loch Lomond

Nach knapp 5 Tagen im Lake District, führte uns unsere Reise weiter nach Schottland – in die Nähe des berühmten Loch Lomond. Die Fahrt hierhin war recht entspannt und dauerte lediglich 2,5 Stunden. Allerdings machten wir noch eine Zwischenstation in der alten Hauptstadt Stirling. Wir übernachteten mit Boerne in einem schönen B&B und blieben dort 3 Nächte. Hier haben wir auch mit Boerne unseren ersten Munro, den Ben Lomond, besteigen können. Wir hatten wundervolles Wetter und eine tolle Aussicht. Lest hier mehr von unserem tollen Ausflug!

Station 3 – Isle of Mull, Schottland

Isle of Mull

Die Isle of Mull erreichten wir mit einer Autofähre von Oban nach Craignure nach ungefähr 3 Stunden. Die Fahrt haben wir sofort online gebucht, nachdem wir die Buchungsbestätigung unseres B&Bs in der Hand hielten. Dies hat man uns geraten, da die Fähre vor allem in der Ferienzeit gut gebucht wird. Für die Hin- & Rückfahrt bezahlten wir für zwei Personen und ein Auto knapp 40 £. Boerne durfte kostenlos mitfahren. Die Fähre war recht groß und es gab verschiedene eigene Bereiche für Hunde und ihre Familien. Sowohl die Herrchen und Frauchen, als auch die Hunde waren dort sehr entspannt und es war ausreichend Platz vorhanden, so dass man – falls nötig – einen großen Abstand zu anderen Hunden halten konnte. Die Fahrt dauerte knapp 50 Minuten. Das ist auch mit Hund absolut machbar :-). Auf der Insel blieben wir dann 4 Nächte. Auch machten wir noch einen tollen Ausflug zur Insel Iona und eine B&Bs, die sogar mit Hund problemlos möglich war (sogar der Kapitän hatte seinen Hund dabei).

Boerne am Strand von Iona

Station 4 – Loch Ness, Schottland

Loch Ness

Natürlich muss man, wenn man das 1. Mal in Schottland ist, auch Nessi besuchen gehen. Und so erreichten wir (inkl. Fährfahrt) nach ca. 4 Stunden den Ort Fort Augustus am Loch Ness. Auf der Rückfahrt konnten wir sogar ohne Probleme eine Fähre früher nehmen, als wir gebucht hatten, da an diesem Tag wenig los war. Nach 3 Nächten führte uns die Rundreise dann auf die nächste Insel, die Isle of Skye.

Hier haben wir übernachtet.

Station 5 – Isle of Skye, Schottland

Old Man of Storr

Vom Loch Ness aus, ging es nun in knapp 3 Stunden über die Skye Bridge nach Waternish zur Isle of Skye. Dort blieben wir 5 Tage, in dem ältesten Hotel Hier auf der Insel über das ich natürlich auch noch berichten werde. Auch haben wir tolle Wanderungen gemacht. Zum einen zum Old Man of Storr und zu den Fairy Pools. Auch hatten wir hier das Glück, zusammen mit Boerne die Gärten des Dunvegan Castle zu besuchen. Die Gärten sind wirklich wunderschön! Und Boerne durfte mit!

Station 6 – Cumbria, England – Yorkshire Dales

Yorkshire Dales

An diesem Tag mussten wir die längste Strecke des Urlaubs überwinden. Wir fuhren knapp 7,5 Stunden Richtung Cumbria und blieben 2 Nächte in einem B&B in den Yorkshire Dales.

Station 7 – Stretham, England

Stretham

Nach einer Autofahrt von 4 Stunden erreichten wir Stretham, in der Nähe von Cambridge und blieben hier eine Nacht in einem hundefreundlichen Pub, bevor wir am nächsten Tag noch die letzten 2 Stunden nach Folkstone zum Eurotunnel und die restliche Strecke nach Hause zurücklegen mussten.

Unsere Rundreise endet nach nach 3 Wochen

Nach 3 Wochen endet unsere Rundreise. Wir sind mit der Wahl unserer Ziele sehr zufrieden und der Auswahl der Unterkünfte sehr zufrieden. Was wir alles mit Boerne unternommen haben und wo wir hundefreundlich untergekommen sind, berichte ich euch hier nach und nach.

Boerne - Isle of Skye

Ende der Rundreise - Dover

Du magst vielleicht auch

7 Kommentare

  1. Loch Lomond ist wirklich wunderschön. Ich würde so gerne wieder hin. Da kommt man gleich wieder ins Träumen 😉
    Die Isle of Skye steht bei uns auch noch auf dem Plan. Und natürlich die Highlands.
    Von Loch Ness war ich ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Loch Shiel kann ich dafür auch sehr empfehlen.
    Liebe Grüße,
    Julia und Odin

    1. Ja es war wirklich sehr sehr schön dort und wir haben tolle Ausflüge gemacht, über die ich noch berichten werde ;-). Zur Isle of Skye müsst ihr auf jeden Fall fahren! Auch wenn ich sagen muss, dass es dort ziemlich überlaufen war. Aber es ist trotzdem total schön dort!

      Liebe Grüße
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.