Besichtigung britischer Gärten trotz Hund? – Isle of Skye

Dunvegan Castle

Diese Frage lässt sich leider nicht so einfach beantworten. Obwohl die Briten wirklich sehr hundefreundlich sind, sind Hunde doch nicht überall erlaubt. Ein bisschen überraschte uns schon, dass manche Burgruinen sogar Hunde verbieten. Warum auch immer?! Ich kann das nicht verstehen, schließlich können Hunde dort ja nun wirklich nichts kaputt machen. Und auch bei einem Besuch der schönen britischen Gärten können Hunde nicht viel anstellen, solange sie an der Leine sind.  Doch auch hier muss man sich vorher sehr genau informieren, ob man den Vierbeiner mitbringen darf oder nicht. Auf der Isle of Skye haben wir aber einen wunderbaren Schlossgarten gefunden, in dem auch Hunde (natürlich an der Leine) herzlich willkommen sind. Und so besuchten wir die Gärten vom Dunvegan Castle mit Hund Boerne.

Dunvegan CastleDunvegan Castle Dunvegan Castle

Es handelt sich hierbei um das älteste durchgängig bewohnte Schloss in Schottland in dem Ort Dunvegan (wer hätte das gedacht;-)). Dieses haben wir aber selbst nicht besichtigen können, da Boerne hier – verständlicher Weise – nicht mit hineinkommen durfte. Es hätte aber auch problemlos immer einer von uns beiden mit Boerne vor der Tür warten können.

Das Schloss war recht gut zu finden und es gab einen wirklich großen Parkplatz inkl. kleinem Shop, in dem man Andenken kaufen konnte vor dem Parkeingang. Schön war auch, dass es dort – als wir da waren – einen Wassernapf für Hunde gab.

Der Eintritt zur Besichtigung der Gärten ist hier recht teuer und liegt bei ca. 12£. Möchte man noch das Schloss besichtigen zahlt man 2£ mehr, was dann wiederum ziemlich günstig ist.

So verbrachten wir also eine sehr schöne Zeit in den einzelnen, zusammenhängenden Gärten. Der riesige Park war wunderschön angelegt und es gab super viel zu sehen!

Dunvegan Castle Dunvegan Castle Dunvegan CastleDunvegan CastleDunvegan Castle

Besonders interessant (für Hundebesitzer) ist noch ein kleines Häuschen in einem der Gärten, in dem sich ein Museum befindet. Hier erfährt man anhand von Schautafeln einiges über die Geschichte der Gärten und des Schlosses. Und man darf dort wohl auch mit Hund rein! Allerdings ist dies auch nur ein etwas größeres Zimmer, also erwartet bitte nicht zu viel. 😉 Informativ ist es aber auf jeden Fall!

Dunvegan Castle Dunvegan Castle

Durch die verschiedenen miteinander verbundenen Gärten sind wir gut 2 Stunden spaziert und haben die unterschiedlichsten Pflanzen, Wasserfälle, Blumenbeete und Wälder bewundert.

Ich kann euch einen Besuch im Dunvegan Castle mit Hund wirklich empfehlen. Es war auch kaum etwas los, als wir dort waren und so sind wir fast alleine in den Gärten unterwegs gewesen. Das ist natürlich super entspannt gewesen. Auch das Wetter spielte zum Glück mit. Es war eine schöne Abwechslung zu den Wanderungen, die wir an den Tagen zuvor zu den Fairy Pools und zum Old Man of Storr gemacht haben.

Kennt ihr noch weitere Schlösser und Gärten in Schottland, die man mit Hund besichtigen darf?

Dunvegan Castle Dunvegan Castle Dunvegan CastleDunvegan Castle Dunvegan Castle

 

 

Du magst vielleicht auch

4 Kommentare

  1. Hallo Steffi,

    nach genau solchen Tipps suche ich immer: Nicht zuuu touristisch, naturbezogen und Hund erlaubt. Finde ich toll Deinen Beitrag!
    Wir reisen viel mit Hund und kennen das Problem: Einer muss draußen zusammen mit dem Vierbeiner warten. Da freut man sich umso mehr, wenn man mal etwas zu dritt erleben kann…mal abgesehen von den üblichen Reiseaktivitäten wie Wandern mit Hund…

    1. Hallo Carolin,

      das freut mich sehr. 🙂 Ich freue mich auch immer über solche Tipps, da es teilweise wirklich mühsam ist, zu schauen, ob Hunde erlaubt sind oder nicht. Und wir freuen uns natürlich immer, wenn wir dann alle zusammen losziehen können! 🙂
      Und die Gärten sind wirklich super schön!

      Liebe Grüße
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.