• Berge in Samnaun
    Reisen mit Hund,  Schweiz,  Wandern mit Hund

    Auch mal nah am Abgrund!

    Nachdem wir bereits mehrmals in Samnaun zum (zollfreien ;-)) Shoppen waren, wollten wir auch unbedingt dort wandern. Wir entschieden uns mit der Twinliner- Seilbahn auf den Berg zu fahren und von dort aus ins Tal zu wandern. Bei der Twiliner-Seilbahn handelt es sich um die weltweit erste Doppelstock-Seilbahn die in Betrieb genommen wurde. Sie startet bei 1778 m ü. M. in Samnaun-Ravaisch und bringt einen bis auf 2500 m ü. M., auf den Alp Trida Sattel. Von oben aus sollte man einen wundervollen Blick über die Berge haben. Hätten wir vorher schon gewusst, wie nah wir uns an diesem Tag noch am Abgrund bewegen, hätten wir die Bahn auch wieder…

  • Österreich,  Reisen mit Hund,  Wandern mit Hund

    Seenwanderung mit Hund | Nauders [Video]

    Manchmal hat das liebe Hundetier bei der Auswahl einer Wandertour auch ein kleines Mitspracherecht. Nämlich dann, wenn es um die Frage geht, ob wir einen Berg vom Tal aus hochwandern oder ob wir gemütlich mit der Bahn nach oben fahren und dort “nur” ein bisschen über einen Höhenwanderweg spazieren. Wir planten unsere Tour zu zwei Seen – dem Grünen und dem Schwarzen See auf den Mutzkopf von Nauders aus. Es gibt hier sogar eine Bahn, die uns helfen könnte, in wenigen Minuten bereits ungefähr 400 Höhenmeter zu überwinden, aber leider handelt es sich hierbei um einen Sessellift. Für uns hätte es ohne Hund eine nette Fahrt werden können, aber Boerne…

  • Reisen mit Hund,  Wales

    Wandern mit Hund – Sugar Loaf – Wales

    Da wir es lieben Berge zu erklimmen und auch Boerne immer ziemlich viel Freude daran hat die Welt zu erschnüffeln, haben wir uns in Wales eine tolle Wanderung auf den Sugar Loaf ausgesucht. Wir waren nur ein paar Tage im Brecon Beacons National Park und mussten uns daher gut überlegen, welche Tour wir machen möchten. Zunächst stand natürlich der Pen y Fan auf Platz 1 unserer Liste, aber wir wussten nicht, ob sich das Wetter halbwegs hält und wir es rechtzeitig vor Wetterumschwung schaffen auf diesen höchsten Berg der Gegend zu wandern. Außerdem konnten wir diesen Berg schon jeden Abend vom Bett in unserem B&B aus beobachten. Da wir –…

  • England,  Reisen mit Hund

    Ein Besuch bei König Artus – Tintagel inkl. Geheimtipp

    Ein weiteres Highlight unserer Reise haben wir erneut in Cornwall gefunden. Die berühmte Burgruine in Tintagel – Tintagel Castle – wollten wir uns unbedingt ansehen. Schon auf Fotos hat uns diese eindrucksvolle Kulisse restlos überzeugt. Wir mussten uns das Castle live ansehen. Vor allem gefallen hat uns bei unserer Recherche, dass Boerne uneingeschränkt Zutritt hat. Von anderen Ruinen und Burgen wussten wir ja schon, dass immer einer von uns mit Boerne vor der Tür warten musste. Hier aber ist es überhaupt kein Problem, diesen Ort mit Hund zu besuchen. Gut, an der Leine musste der Hund natürlich sein, aber das ist selbstverständlich. Vor allem, wenn man weiß, dass der Hund…

  • England,  Reisen mit Hund,  Schottland

    |Dogblogger Adventskalender| Mit Hund nach Großbritannien reisen – trotz Brexit?

    Wir sind in diesem Jahr Teil des Dogblogger Adventskalenders und dürfen für euch Türchen Nr. 18 öffnen. Jedes Jahr in der Weihnachtszeit machen wir uns bereits Gedanken über unseren nächsten Sommerurlaub. Bei der Planung unserer Reise steht auf jeden Fall fest, dass Boerne mitkommt. Also fallen sämtliche Reiseziele weg, die nur mit dem Flugzeug zu erreichen sind. Den 20 Kilo Hund bekomme ich nämlich leider nicht im Handgepäck untergebracht – auch wenn er sich selbst bestimmt für handlich hält! ; – ) Ihn für drei oder mehr Wochen in eine Hundepension zu geben, steht für uns auch nicht zur Debatte. Außerdem lieben wir im Urlaub sowieso eher die einsamen Gegenden,…

  • Gassigeschichte,  Hund

    Gassigeschichten #8 – Heute mal ein Scheißthema

    Manchmal glaube ich, dass es im Internet kein Hundethema gibt, das mehr diskutiert wird, als der Stuhlgang unserer geliebten Vierbeiner. Hier muss einfach jeder seinen Senf dazugeben. Egal, ob stolzer Hundebesitzer, Sklave einer Katze, Hobbyreiter oder – noch viel schlimmer – tierloser Naturliebhaber. Auch bei uns im Dorf wird dieses Thema natürlich regelmäßig in der Presse oder auch einfach “nur” in verschiedenen Foren im Internet behandelt. Die Hundehaufen scheinen die Gemüter zu erregen. Da gehen normale Bürger auch schonmal auf Hundehaufen-Jagd und markieren die Hinterlassenschaften der geliebten Vierbeiner fremder Menschen mit Farbe, um auf die Rücksichtslosigkeit der Herrchen und Frauchen aufmerksam zu machen und diese pauschal zu verurteilen. Ihr glaubt…

  • Boerne mit Rollleine
    Gassigeschichte,  Hund

    Gassigeschichte #7 – Die “verbotene” Hundeleine

    Als Hundebesitzer weiß man, dass es in der Welt der Frauchen und Herrchen – in den meisten Fällen – nur die EINE eingefahrene Meinung zu einem Hundethema gibt. Füttere ich meinen Hund mit Trockenfutter, schlägt die BARF-Fraktion direkt die Hände über dem Kopf zusammen, barfe ich meinen Hund, dann zählen mir die Trockenfutteranhänger mindestens 10 Gründe auf, warum das für Hunde auf jeden Fall schädlich ist. Natürlich gibt es auch zum Thema “Hundeleine” verschiedene radikale Ansichten. Hier soll heute die “verbotene Leine” im Vordergrund stehen. Welche das ist? Tja für die einen ist es natürlich die Schleppleine und für alle anderen die RollLeine. Für mich kann ich jetzt einfach mal…

  • Eden Project
    England,  Reisen mit Hund

    Eden Project in Cornwall – mit Boerne

    Auf unserer diesjährigen Rundreise durch Großbritannien stand von Anfang an für uns fest, dass wir unbedingt einen Tag im Eden Project in Cornwall einplanen müssen. Wir hatten aus den Medien und dem Freundeskreis schon viel davon gehört und waren gespannt, was es dort alles zu sehen gibt. Das Eden Project wurde im Jahr 2001 eröffnet und ist besonders für seine riesigen Gewächshäuser bekannt, in denen verschiedene Vegetationszonen simuliert werden. Immer noch sind die beiden Gewächshäuser des Eden Project, die größten der Welt! Den Besuchern soll hier die Umwelt und die wichtige Bedeutung der Pflanzen (auch medizinisch) näher gebracht werden. In der Hoffnung, die Menschen besser aufzuklären und dass sie bewusster…

  • Greenway House
    England,  Reisen mit Hund

    Ein Besuch bei Agatha Christie – Greenway House

    Agatha Christie begegnete uns während unseres Aufenthaltes in England ständig. So war uns bereits am Vortag aufgefallen, dass der Stream Train, mit dem wir gefahren an einer Station halt machte, die zu Agatha Christies Sommerhaus führte. Für uns war schnell klar, dass wir dieses Haus gerne besichtigen wollten. Hunde sind hier außer im Haus selber überall erlaubt und da wir dieses Jahr erstmalig richtige National Trust Member sind, war der Eintritt (und der Parkplatz) für uns sogar kostenlos. Das Sommerhaus von Agatha Christie Das Greenway House liegt wunderschön am Ufer des River Dart in Devon. Agatha Christie kaufte das Anwesen im Jahr 1938 zusammen mit ihrem zweiten Ehemann, dem bekannten…

  • England,  Reisen mit Hund

    Auf den Spuren Agatha Christies – Burgh Island

    Wir haben in England “Das Böse unter Sonne” gesehen! Ein bisschen haben wir es darauf aber auch angelegt. Dafür führte uns unser Weg nämlich nach Bigbury-on-Sea in Devon. Denn hier wohnte Agatha Christie des Öfteren in einem ganz besonderen Hotel eines guten Freundes von ihr – Archie Nettleford – auf Burgh Island. In dieser Zeit ließ sich Agatha Christie zu einigen ihrer Romane inspirieren. Unter anderem handeln ihre Bücher “Das Böse unter der Sonne” und “Und dann gab es keines mehr” von der kleinen Gezeiteninsel mit dem gleichnamigen Hotel.  Natürlich wurde hier ebenfalls die Verfilmung von “Das Böse unter der Sonne” mit Hercule Poirot gedreht. Und wer auch noch das…